Wer freut sich nicht, etwas Geld beim Einkaufen zu sparen? Wenn man statt 40€ nur 30€ bezahlen muss, kommen Glücksgefühle auf. Deine Kunden freuen sich über das Ersparnis und Du freust Dich über Deinen steigenden Umsatz. Alle haben was davon. Damit Du Deinen Umsatz enorm steigern kannst, stelle ich Dir 5 verschiedene Strategien zu Rabattaktionen vor! Kurz vorweg möchte ich allerdings sagen, dass Rabatte nur sehr gezielt eingesetzt werden sollten! Premiumkunden sind nicht unbedingt preissensibel und es gilt weiterhin der Spruch "Wer nichts weiß, redet vom Preis.". Solltest Du mal einen kleinen und kurzfristigen Umsatzbooster benötigen, dann sind diese 5 Strategien genau richtig für Dich.

1. Halte Deine Kunden auf!

Wenn ein Kunde oder eine Kundin sich im Kaufprozess befindet und versucht die Seite zu verlassen, werden ihm/ihr über ein Pop-Up Rabatte angeboten. Verlockend, oder? Das wars auch schon! Die Einbindung ist mit eMail-Tools wie Klaviyo zusätzlich sehr leicht. Sei hier aber vorsichtig! Viele Kunden finden das störend. Wir selbst nutzen diese Strategie nur sehr selten zu besonderen Aktionen, aber auf gar keinen Fall als permanente Strategie.

2. Die Willkommens-Strategie

Eine weitere Möglichkeit ist es, Deinen Kunden den Rabatt zu Beginn anzubieten. Etwa 5 Sekunden nachdem in Deinem Onlineshop gestöbert wird, öffnet sich ein Pop-Up Fenster. Durch einen schönen CTA Button geleitet, kann nun die eMail-Adresse eingegeben werden, um den Willkommensrabatt zu erhalten. Diese Aktion kann mit geeigneten Apps so programmiert sein, dass nur neue Kunden den Rabatt bekommen.

Schau mal hier ...





Das wurde mir kurze Zeit nach dem Besuch in einem Onlineshop angeboten. Kleiner Pro-Tipp: Achte auf Deine Formatierung! Besonders bei der mobilen Version sind die Formate 1:1, 4:5 und 9:16 optimal.

3. Das aufsteigende Angebot

Einige Rabattcodes haben einen Mindestbestellwert oder man erhält kostenlose Geschenke, wenn man mehr einkauft. Kostenloser Versand ab 40€, 15% ab 70€ oder auch gratis Produkte ab 100€. Deine Kunden werden also versuchen, auf den Mindestbestellwert zu kommen. Die Darstellung ist unterschiedlich und wird im Warenkorb oder über eine Headerleiste anzeigt. Darin wird angegeben, wieviel noch gebraucht wird, um den Rabatt zu erhalten. Mit jedem weiteren Artikel im Warenkorb, sinkt der benötigte Betrag.

Schau mal hier ...



Das ist so ein Beispiel von foodspring.de. Je mehr man kauft, desto mehr Geschenke erhält man.

4. Die Casino-Strategie

Glücksspiele können Spaß machen und Neugierde wecken. Gerade dann, wenn kein Einsatz nötig ist. Nutze das für Deinen Umsatz! Wenn jemand Deinen Shop verlassen möchte, zeigst Du ihm beispielsweise ein Glücksrad. Nach Eingabe der eMail-Adresse wird das Rad gedreht und ein Gewinn erscheint. Das können 15%, 25% oder auch ein gratis Produkt sein. Dabei kannst Du auch einstellen, wie wahrscheinlich der Gewinn ist. Wie auch bei den anderen Ideen wird der Kunde auch hierbei zum Kauf ermutigt. Ein Beispiel dafür ist prettylittercats.com. Sie nutzten die Casino-Strategie. Von allen Teilnehmenden entschieden sich dabei durchschnittlich 10% zum Kauf.

5. Der Flash Sale

Wer kennt ihn nicht, den Black Friday und Cyber Monday. Es sind in vielen Ländern die umsatzstärksten Tage des Jahres. Wieso also warten? Solche zeitlich begrenzten und großzügigen Rabatte solltest Du nutzen, wenn Du kurzfristig etwas feiern möchtest. Aber nicht zu oft, denn ansonsten verliert es die Besonderheit und Wertigkeit.





Hier hat bulletproof.com einen zeitlich eingegrentzen Rabatt. In der Headline positioniert, ist dieser die ganze Zeit im Blickfeld des Kundens. Du musst auch beachten, ob Du den zahlreichen Bestellungen zügig genug nachkommen kannst. Muss zu lange auf die Bestellung gewartet werden, ist Verärgerung vorprogrammiert. Genau das Gegenteil von dem, was Du Dir von Deinen Kunden wünscht.

Schau Dir an, welche Strategien Dir am besten gefallen und welche am besten zu Deiner Marke passen. Setze sie um und lass Deinen Umsatz wachsen!

Willst Du Social eCommerce Strategien umsetzen?

Hier ist der Deal:

Mein Team schaut sich Deinen Shop und Dein Marketing auf sozialen Kanälen an und ich gebe Dir bereits im persönlichen Gespräch wertvolle Verbesserungsvorschläge.

Natürlich immer mit dem Ziel, mehr Produkte zu verkaufen.

Selbst wenn es zu keiner Zusammenarbeit kommt, gehst Du gestärkt aus diesem Gespräch und wir hatten beide eine gute Zeit.

Klick einfach auf den roten Button, um mehr über unsere Arbeit zu erfahren.

Noch mehr First Class Informationen?