Es kommt nicht nur auf Dein Produkt an, sondern auch auf die Verpackung und Gestaltung. Das beginnt schon bei dem robusten Versandkarton. Deine Verpackung ist mehr als bloß ein Karton aus Pappe. Keiner kauft Ware, die ihn nicht anspricht. Für viele ist eine schöne Verpackung sogar bereits ein Grund zum Kauf. Wer kennt sie nicht, die Freude und das befriedigende Gefühl die Plastikfolie von Deinem neuen Smartphone abzuziehen. Das Öffnen der Verpackung und die Freude auf das Produkt ist ein Erlebnis für den Kunden. Gestalte dieses Erlebnis so gut es geht! Wie Du das optimieren kannst, möchte ich Dir nun erklären!


Die Gestaltung


Die Verpackung ist das allererste was Dein Kunde sieht, sobald er/sie Dein Produkt bestellt und entgegennimmt. Von daher ist ein guter Eindruck super wichtig. Den kannst Du mithilfe der Gestaltung Deiner Verpackung erreichen! Je nach Produkt und Marke sind die Verpackungen individuell. Deswegen kann man nicht von einer einheitlichen “Anleitung” ausgehen. Dennoch gibt es natürlich ein paar wichtige Aspekte, die Du beachten solltest. Was unterscheidet Deine Marke und Deine Produkte von allen anderen? Vielleicht könnte es jetzt auch noch Deine Verpackung sein! Gestalte sie so außergewöhnlich wie möglich, damit Du Dich von Deiner Konkurrenz abheben kannst. So etwas fällt auf und bleibt im Kopf. Dafür kannst Du zum Beispiel Konventionen brechen. Sei kreativ und entwickel Schuhkartons, die geöffnet wie ein Fußball Stadion aussehen. Kartons, die sich zu einer Origami Figur zusammenfalten lassen und vieles mehr. Die Verpackung gehört mit zu Deinem Produkt. Es kann gut sein, dass Deine Käufer noch nicht wissen, was genau sie erwartet. Versuch also ihre Erwartungen zu übertreffen! Auch die Platzierung des Produkts im Karton spielt eine wichtige Rolle. Nimm eine möglichst passgenaue Verpackung und fülle den leeren Platz. Falls Du hochwertige Pflegeprodukte verkaufst, kannst Du das Produkt in einen Seide ähnlichen Stoff wickeln. So wird nichts beschädigt und Du kreierst nebenbei auch noch ein edles Gefühl. Sei kreativ, brüte die besten Ideen aus! Dir sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Behalte aber im Hinterkopf, dass die Verpackung Deine Marke verkörpert und repräsentiert wofür sie steht. Es muss also passen.


Kommunikation


Wie ich immer wieder sage: "Führe keine Selbstgespräche!" Übrigens auch nicht auf Deinen Verpackungen. Kommuniziere mit Deinen Kunden! Schon kleine Sätze wie “reiß mich auf” oder “Achtung! Schüttel mich bitte nicht!” genügen, um einen Schritt näher an Deine Kunden zu kommen. Hier kannst Du auch sehr gut Dein mission atatement mit einfügen und ihnen davon erzählen! Eine weitere Möglichkeit sind handgeschriebene Grußkarten. Somit kannst Du eine Beziehung zu Deinen Kunden aufbauen. Das kannst Du noch dadurch ergänzen, dass Du Deine Verpackungen und Grußkarten für Feiertage abänderst. Ob für Weihnachten oder der Geburtstag Deiner Kunden. Somit kreierst Du ein ganz persönliches Erlebnis für Deine Kunden! Ein toller Nebeneffekt dabei ist es, mehr Reichweite zu gewinnen. Mittlerweile wird alles geteilt und gepostet. Wenn Deine Verpackung gut genug heraussticht, kann es auch sehr gut möglich sein, dass diese gepostet wird. Dadurch werden neue Leute auf Deine Marke aufmerksam! 


Der Einkaufskomfort


Auch Bequemlichkeit spielt eine wichtige Rolle. Das gilt für den gesamten Kaufprozess, vom ersten Klick in den Warenkorb bis hin zum Postboten. Dabei sollte Deine Verpackung auffallen und Emotionen wecken. Damit man weiß worum es sich handelt, sind einfache und klare Produktinformationen nötig. Bestenfalls ordnest Du diese auch nach der Relevanz. Ermögliche Deinen Kunden die bestmögliche user experience! 

Nachhaltigkeit


Mittlerweile ist das Grundbewusstsein der Verbraucher gestiegen. Nachhaltigkeit ist super wichtig geworden und wird fleißig umgesetzt. Genau das solltest Du ebenfalls tun. Deine Verpackungen sollten also nachhaltig sein. Vermittle das auch Deiner Zielgruppe. Sei Dir bewusst, welche Materialien Du nutzt und wie Du sie einsetzt. Verzichte also auf unnötige Plastikfolien, setze mehr recyceltes Papier ein und nutze Stoffreste. Auch die Größe spielt eine wichtige Rolle. Vermeide unnötig große Verpackungen. Falls Du Bedenken über die Kosten hast, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Der Kostenunterschied ist minimal. Mit steigender Nachfrage sinken auch Deine Produktionskosten! Ergänzend zur Nachhaltigkeit ist die Idee des Upcyclings. Füge eine Anleitung oder Inspirationen hinzu, wie Deine Kunden die Verpackungen noch anderweitig nutzen können. Das Umbasteln zu einer Stiftebox oder zu einem vorübergehenden Blumentopf oder auch das simple Nutzen eines Schuhkartons zur Aufbewahrung sind tolle Ideen. So finden Deine Verpackung ein Platz im zu Hause Deiner Kunden. 


Ich hoffe, Dir ist bewusst geworden, wieso Verpackungen so wichtig sind. Sie helfen Dir dabei, Beziehungen zu Deinen Kunden aufzubauen. Dadurch wird eine Brücke von ihrem Zuhause mit Deiner Marke aufgebaut. So werden sie langfristig an Deine Marke gebunden! Trau Dich auch ausgefallene Ideen umzusetzen! Heb Dich von allen anderen ab. Genau solche Ideen tragen enorm zur Kundengewinnung bei. 


Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim Brainstorming!

Noch mehr First Class Informationen?

Willst Du Social eCommerce Strategien für Deinen Onlineshop umsetzen?

Alexanders Buch ist für Dich kostenlos, denn ...

... nur so gelangt es in möglichst viele Hände! Social eCommerce soll nicht mehr für einige exklusive Agentur- und Consultingkunden zugänglich sein.

Unser Wunsch ist, dass selbst kleine Onlineshops bereits von Anfang an mit einer unverwechselbaren Marke beginnen, ihren Shop kundenorientiert optimieren und ihr Marketing neu umsetzen, sodass es Menschen begeistert.